Sammlungskonzept

Die Sammlungen des Dokumentationszentrums umfassen etwa 170.000 Objekte und stammen überwiegend aus privaten Schenkungen. Sie bilden die gesamte Breite der materiellen Kultur des Alltags in der DDR ab.

Der Schwerpunkt der Sammlungstätigkeit liegt auf der gegenständlichen Kultur. Dazu gehören neben den Objekten auch Fotografien, Tonträger, Publikationen, Plakate, Dokumente und begleitende Materialien wie Interviews.

Schwerpunkte der Objektsammlung sind Hausrat, Möbel, technische Geräte, Kleidung, Konsumgüter, Arbeitsutensilien sowie Objekte aus dem politischen Bereich.

Die fotografische Sammlung umfasst größere Konvolute zu den Themen Städtebau und Architektur, Wohnkultur und Konsum, sowie offizielle Bildalben, private Fotoalben und Diaserien aus dem Bildungsbereich.

Die Tonträgersammlung besteht aus Schallplatten sowie in geringerem Umfang Tonbändern und Toncassetten.

Die Sammlung von Publikationen umfasst drei umfangreiche Bestände aus Archiven und Bibliotheken (Bucharchiv des Verlags Volk & Welt, Bibliothek der FDJ-Jugendhochschule, Bibliothek des Zentralen Klubs der Kulturschaffenden beim Kulturbund der DDR). Weitere Sammlungsschwerpunkt sind "graue Literatur" (Broschüren, Faltblätter, Programmhefte, Prospekte und Bedienungsanleitungen).

Die Dokumentensammlung umfasst Drucksachen sowie individualisierte Dokumente und Konvolute, darunter zu den Themen Werbung und Produktgestaltung.

Die Sammlungskonzeption des Dokumentationszentrums stellt die Sicherung komplexer Überlieferungen in den Mittelpunkt. Darunter sind sowohl  institutionelle Sammlungsbestände als auch private Vor- und Nachlässe zu verstehen.

Die Sammlungen sind durch Eingangsbücher und eine Objektdatenbank dokumentiert. 

Ziel der Sammlungsarbeit ist die öffentliche Verfügbarkeit der Objekte und der mit ihnen verbundenen Informationen. Die sachliche Erschließung durch Dokumentation der Provenienz, objektgebundener Informationen, wissenschaftlicher Literatur und mündlicher Informationen gehört zu den Kernaufgaben des Museums. Es ist das Ziel, diese Informationen in digitalisierter Form der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

nach oben